Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
E-Mail DSJ Facebook DSJ Twitter DSJ Website DSJ

Guten Tag 

Das Jahr hat erst vor Kurzem begonnen und schon kündigen sich zahlreiche Partizipationsmöglichkeiten an. Seit dieser Woche können junge Menschen zwischen 12 und 25 wieder an der jährlichen engage-Kampagne «Verändere die Schweiz!» teilnehmen und ihre Anliegen für die Zukunft der Schweiz auf unserer Onlineplattform engage.ch einreichen.  

Für alle über 18-jährigen Schweizer:innen steht eine sehr konventionelle Art der politischen Beteiligung an: Die Abstimmungen am 3. März! Um dabei nicht über komplizierte Text und Erklärungen zu stolpern, stehen unsere easyvote-Clips hier bereit. Wie gewohnt erklären wir darin einfach verständlich und neutral, worum es bei den beiden Initiativen geht. 

Schliesslich steigen wir auch mit den Jugendparlamenten aktiv ins neue Jahr ein. Am kommenden Wochenende findet bereits unser erster Vernetzungsanlass für Jupaler:innen statt: Das Jupa-Wochenende in Bern. Wir freuen uns auf diesen und viele weitere Anlässe, die uns im Jahr 2024 erwarten! 

Liebe Grüsse 

vom ganzen DSJ-Team


«Verändere die Schweiz!»: Es ist wieder soweit!


 

Auf unserer Onlineplattform www.engage.ch finden sich bereits Tausende Anliegen von jungen Menschen. Nun können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 25 Jahren erneut ihre vielfältigen Ideen für die Zukunft der Schweiz einreichen – im Rahmen der Kampagne «Verändere die Schweiz!», die noch bis am 24. März 2024 dauert. 

Nachdem die Teilnehmenden ihre Anliegen eingereicht haben, kommen die Parlamentsmitglieder ins Spiel: Zehn junge Mitglieder des Nationalrats wählen je ein Anliegen aus. Dieses Jahr machen vorwiegend Parlamentsmitglieder mit, die im letzten Herbst neu gewählt wurden. So etwa auch die Zürcher Nationalrätin Anna Rosenwasser, die aufgrund ihrer Präsenz auf Instagram vielen Jugendlichen ein Begriff ist, oder Katja Riem, welche mit 27 Jahren als jüngste Nationalrätin die jüngere Generation vertritt. Am 27. Mai treffen sie im Bundeshaus die jungen Teilnehmenden und erarbeiten gemeinsam konkrete Umsetzungsvorschläge. 

Wir freuen uns auf zahlreiche Ideen von jungen Menschen! Hier können die Anliegen eingereicht werden. 

März-Abstimmungen und Gleichstellungsdossier


 

Am 3. März sind endlich wieder nationale Abstimmungen! Die Stimmbevölkerung entscheidet gleich über zwei Vorlagen zur Altersvorsorge. easyvote erklärt die «Volksinitiative für eine 13. AHV-Rente» und die «Renteninitiative» wie immer einfach verständlich und neutral, in Text- und Videoformat. Zusammen mit den Zusatzinformationen zur Altersvorsorge sind junge Schweizer:innen gut gerüstet für die kommenden Abstimmungen. In unserem Themendossier erklären wir zudem das «3-Säulen-Prinzip» der Altersvorsorge und die vergangenen Reformen der AHV. 

Zusätzlich zum Abstimmungsmaterial hat easyvote ein Themendossier zur Gleichstellung der Geschlechter erarbeitet. Nebst vielen Informationen zur Gleichstellung am Arbeitsplatz oder in der Familie gibt es u a. eine Rubrik mit aktuellen Debatten – reinschauen lohnt sich! 

Jupa-Wochenende vernetzt Jugendparlamentarier:innen aus der ganzen Schweiz


 

Vom 17. bis 18. Februar 2024 findet das nächste Jupa-Wochenende in Bern statt. Jugendparlamentarier:innen können verschiedene Workshops besuchen: Im Workshop «Jupas 101» diskutieren wir die Best Practices der Jupas, so zum Beispiel, was die besten Tipps für Social Media sind oder wie Sitzungen übersichtlich strukturiert werden können. Im Workshop «Burnout-Aktivismus» lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre Ressourcen besser planen und ihre Grenzen kommunizieren können. Wir diskutieren darüber hinaus, welche Massnahmen Entlastung bei Stress bringen. 

Ausserdem können sich die Jupaler:innen an einer Diskussionsrunde zur Post-Filiale der Zukunft beteiligen. Thomas Baur, Stellvertreter des Konzernleiters der Post, wird mit den Jupaler:innen diskutieren und ihre Ideen und Wünsche anhören. Und natürlich wird das Beisammensein und der Spass beim gemeinsamen Abendprogramm nicht zu kurz kommen! 

Wechsel im Vorstand


 

Beim DSJ sind wir viele Wechsel gewohnt. Einen solchen gibt es jetzt auch im Co-Präsidium: Ein Noé kommt, ein Noé geht, sozusagen. Wir danken Noé Pollheimer für sein riesiges Engagement für junge Menschen in den vergangenen zwei Jahren – und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Noé Dene! Noé Pollheimer bleibt als Vorstandsmitglied beim DSJ, daher sagen wir nicht Auf Wiedersehen, sondern bloss viel Glück und viel Spass in seiner neuen Stellung! 

Wechsel beim DSJ


 

In diesem neuen Jahr mussten wir uns bereits von mehreren Mitarbeiterinnen verabschieden: Anina Kister, Mitarbeit Redaktion bei easyvote, und Nadia Qadire, Mitarbeit Forschung, haben uns bereits auf Ende Dezember verlassen. Auch Patricia Gsponer hat ihr Praktikum bei engage.ch Ende 2023 abgeschlossen. Schliesslich mussten wir uns per Ende Januar leider von Fanny Zürn, verantwortlich für die Vernetzung der Jugendparlamente, verabschieden. Vielen Dank an euch alle für euren wertvollen Einsatz in den vergangenen Monaten und Jahren! 

Neu unterstützt Elia Meier die Redaktion von easyvote. Die «Leitung Vernetzung Jugendparlamente» hat Dominik Schmidli übernommen. Schliesslich nimmt Jan Streit seit Anfang Februar eine neue Rolle innerhalb des DSJ ein: Er ist nun Teamleiter der Kundenberatung von easyvote. Herzlich willkommen und viel Spass in eurer neuen Rolle! 

Infos Partnerorganisationen

Ob in der ganzen Schweiz präsent oder ein besonderes Engagement im Kleinen; ob politisch, gesellschaftlich, wissenschaftlich oder kulturell aktiv; ob Zusammenschluss oder Einzelperson: Mit dem Föderalismuspreis 2024 prämiert die ch Stiftung eine Person oder Organisation, die sich für Vielfalt und Zusammenhalt in der Schweiz einsetzt. Die Preisträgerin, der Preisträger wird in einem offenen Verfahren von einer Jury aus Politik und Zivilgesellschaft bestimmt und erhält 10’ 000 Franken! Bewerbt euch oder nominiert jemanden via Onlineformular bis am 29. Februar 2024. 

Zum zweiten Mal lädt der Gaskessel Bern zum «Polit Ping Pong» ein, das speziell für Jugendliche konzipiert ist und in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament (JuPa) Stadt Bern und dem JuPa Köniz organisiert wird. Bei dieser Podiumsdiskussion am 15. Februar um 20 Uhr werden die bevorstehenden Abstimmungen im Fokus stehen. Auch easyvote ist mit dabei und erklärt, worum es bei der 13. AHV-Rente und der Renteninitiative geht. Zusätzliche Informationen gibt es hier. 

Am Mittwoch, 21. Februar organisiert das Forschungsinstitut Idiap eine Veranstaltung zu den Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Demokratie. Das Symposium in Martigny beleuchtet verschiedene Perspektiven zum Thema, mit Sprecher:innen von der University of Cambridge, Google DeepMind  und verschiedenen NGOs. Mehr Informationen gibt es im Programm.  

 

Agenda

12. Februar bis 24. März               Kampagne «Verändere die Schweiz!» 

17. bis 18. Februar                       Jupa-Wochenende 

24. bis 25. Februar                       Ausbildung J+P 2023-2024 – Wochenende 2 

03. März                                        Nationale Abstimmungen 

23. bis 24. März                            Ausbildung J+P 2023-2024 – Wochenende 3 
 



website dsj.ch website easyvote.ch website engage.ch