Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
Youpa YouTube Channel Youpa on facebook Youpa on Instagram E-Mail DSJ

«Leider muss diese Veranstaltung wegen des Co…» – bist du solche Nachrichten auch leid?

Viel dagegen machen, kann man leider nicht. Was man aber machen kann, ist, sich nicht unterkriegen zu lassen und Alternativen zu finden. So hat zum Beispiel das Jupa Fraubrunnen seine Podiumsdiskussion zur Konzernverantwortungsinitiative live gestreamt und die ZuschauerInnen konnten per Slido Kommentare anbringen. War das Zuschauen und sich einbringen so sogar einfacher? Möglicherweise. Denn das Video hat über 400 Views!

Auch das Jupa SG AI AR geht mit gutem Beispiel voran und streamt die Podiumsdiskussionen zu den beiden Initiativen, über die wir bald abstimmen, live. Die erste findet morgen statt: Schaut rein!

Wir möchten euch dazu ermutigen, gerade in der aktuellen Lage eurer Stimme weiterhin Gehör zu verschaffen. Sagt eure Meinung und überlasst das Feld nicht den Alten! Für die Durchführung von digitalen Events haben wir hier Guidebooks für euch zusammengestellt und sind bei Fragen gerne für euch da.

Zugegeben, Onlinesitzungen sind nicht das Aaaallerinnovativste. Deshalb: Hast du eine Idee, wie du während dieser Zeit sonst noch auf deine Anliegen aufmerksam machen kannst? Und möchtest du wiedermal politische Diskussionen führen? Dann nimm doch am 24. November an unserem Speed Debating Beacons of Participation teil, wo neben anderen auch Bertrand Piccard als Experte dabei ist!

Herzlichst,
dein youpa-Team

Christian, Aline, Anaïs, Olivia, Giulia, Mathias, Luis, Agnese und Martina

Beacons of Participation: Speed Debating am 24. November


Ein Thema sorgt seit Monaten für Gesprächsstoff: Das Coronavirus. Die Schlagzeilen dazu sind so vielfältig wie die gemachten Erfahrungen damit. Eines war und ist aber für alle gleich: Auf irgendeine Art und Weise sind wir alle davon betroffen.

Welche Herausforderungen gehen damit einher? Was muss sich ändern?

Genau darum und um Möglichkeiten, sich und seinen Anliegen auch unter erschwerten Bedingungen Gehör zu verschaffen, geht es beim online Speed Debating am 24. November (ab 18:45 Uhr). Die Themen orientieren sich an den Sustainable Development Goals (SDGs) der UNO.

Melde dich jetzt an und debattiere unter anderem mit:

  • Bertrand Piccard, Forscher und Pionier des ökologischen Wandels über «Netto 0 bis 2030, 2050 – oder gar nie?», SDG 13
  • Manuel Sager, ehem. DEZA-Direktor und Schweizer Botschater in den USA über «Entwicklungszusammenarbeit – Ein Tropfen auf den heissen Stein?», SDG 1
  • Klá​​​​​​​ra Sokol, Direktorin éducation21 und ehem. Gymnasiallehrerin über «Bildung als Lösung für alle Probleme. Wirklich?», SGD 4
  • Stephanie Gartenmann, Mitglied JSVP und Vorstandsmitglied SVP Frauen Kt. BE über «Geschlechtergleichheit – Wann, Wie und für Wen?», SDG 5
Hier gibt es weitere Infos zum Projekt.

JPK in Nyon


Es freut uns sehr, dass die Jugendparlamentskonferenz dieses Jahr trotz allem und natürlich unter Einhaltung strenger Schutzmassahmen stattfinden konnte. Gerade in solchen Zeiten ist es sehr wichtig, dass Austauschplattformen und Partizipationsmöglichkeiten erhalten bleiben.

Hier findet ihr den Aftermovie samt Bundesratsbesuch, Jam-Session und bäumepflanzenden JupalerInnen. Alle, die an der JPK dabei waren, bekommen im Dezember ausserdem das youpa-Magazin zugeschickt. Alle Fotos der JPK findet ihr hier auf flickr

Herzlichen Dank an den Conseil de jeunes du district de Nyon für die hervorragende Organisation dieses schönen Wochendendes und die Gastfreundschaft. Und danke, dass ihr alle gekommen seid und die Schutzmassnahmen so gut eingehalten habt! Ihr seid Klasse!

Eure Inputs zur nationalen Jupa-Kampagne sind gefragt


An der Jubiläumsfeier des DSJ wurde der Jupa-Preis verliehen. Drei Projekte wurden ausgezeichnet und finanziell unterstützt:

  • Podcast-Projekt vom Jugendrat Brig-Glis
  • Spiel «Politissimo» vom Jupa Winterthur-Land
  • Eine nationale Jupa-Kampagne der Jugendparlamente der Kantone Aargau, Bern, Fribourg, St. Gallen und beider Appenzell und Zürich

Herzliche Gratulation!

Die nationale Jupa-Kampagne hat zum Ziel, die Jupa-Szene bekannter zu machen, damit der Nachwuchs für die Milizarbeit in der Schweizer Politik auch langfristig gesichert ist.

Ganz nach dem Motto «Wir, die Jupas, in aller Munde!».Dazu möchte die Projektgruppe auch gerne eure Inputs hören: Welches könnte die Message der Kampagne sein? Mit welchem Slogan könnten Jugendliche motiviert werden, einem Jupa beizutreten? Welche Gestalt könnte die Kampagne on- und offline annehmen?

Bitte tragt eure Ideen bis am 6. Dezember in dieses Dokument ein. Vielen Dank!

Jupa-Projekt 2021: Civic Hack – die Innovationsfabrik


«Civic Hack – die Innovationsfabrik» ist das fünfte Jupa-Projekt. Es fördert die aktive Beteiligung an der Zivilgesellschaft. Junge Menschen können sich mit lokalen AkteurInnen, Fachpersonen und PolitikerInnen generationenübergreifend austauschen. Das Thema wird im Vorfeld vom organisierenden Jupa bestimmt.

Das Projekt fungiert zum einen als Sprachrohr für innovative Ideen, die während der Covid-19-Pandemie kein Gehör fanden oder finden. Zum anderen entstehen durch den Einbezug relevanter AkteurInnen konkrete neue Projekte.

Ab sofort könnt ihr euch bei Olivia anmelden: olivia.borer@dsj.ch

Tagung «Abwanderung junger Menschen aus ländlichen Gebieten und deren Folgen»


Bist du auf dem Land aufgewachsen und wohnst nun in der Stadt? Dann bist du bei weitem nicht die / der Einzige! Der Bereich Grundlagen Politische Partizipation des DSJ befasst sich seit knapp einem Jahr mit der Abwanderung junger Menschen aus ländlichen Gebieten und deren Folgen.

Kommenden Mittwoch, 18. November, findet zu diesem Thema die Jahrestagung statt (digital). Dabei geht es um die Herausforderungen, die mit der Landflucht einhergehen. Welche Handlungsfelder sind vielversprechend und sollten weitergedacht werden? Und welche Ansätze werden bereits heute verfolgt? Schlussendlich soll auch geklärt werden, bei welchen Akteuren die jeweilige Verantwortung liegt.

An der Tagung werden ausserdem die Ergebnisse der Soirée Politique und die Landflucht-Biografien, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, vorgestellt.

Melde dich jetzt für die Tagung an, um den Zugangslink zu erhalten.

Infos aus dem Vorstand


Der Jungburgerrat Bern und Jugendpolitik Nidwalden sind bis zur DV 2021 provisorisch als DSJ-Mitglieder aufgenommen worden.

Christian Isler, Bereichsleiter youpa, ist seit dem 1. November, zusätzlich zu seiner derzeitigen Position, stellvertretender Geschäftsleiter des DSJ. Der Vorstand hat seiner Nominierung zugestimmt und gratuliert ihm zu seiner neuen Funktion!

Ebenfalls wurde beschlossen, dass die Mitglieder des DSJ zur nächsten Revision der Statuten konsultiert werden. Zu guter Letzt wurde das weitere Vorgehen in Bezug auf Art. 2.2 unserer Statuten festgelegt. Dabei geht es um die Überlegungen, wie die Mitglieder in die Aktivitäten aller Bereiche des DSJ miteinbezogen werden.

Ausserdem wurden in der Vorstandssitzung Anfang September die Ausschüsse neu zugeteilt. Die Zuständigkeiten der Vorstandsmitglieder für die DSJ-Bereiche sehen nun folgendermassen aus:

  • GPP / Finanzen & Administration: Damien Richard, Léonie Hagen und Noé Pollheimer
  • youpa / engage.ch: Bérénice Georges, Dominik Scherrer und Lara Atassi
  • easyvote: Ruben Schwarz, Antoine Menna und Liya Bruman

Und, was meinst du zu all dem?

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Inputs zu unserer Arbeit! Teile uns dein Feedback per Mail, Instagram, Facebook oder via Website mit.