Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
Youpa YouTube Channel Youpa on facebook Youpa on Instagram E-Mail DSJ

Seien wir ehrlich: Dieses ganze Quarantäne-Zeugs nervt langsam! Nach dem siebenundzwanzigsten Videocall ist’s einfach nicht mehr so lustig. Aber hey, was sein muss, muss sein und ihr Jupas macht das Beste draus. Ihr geht mit gutem Beispiel voran und zeigt, dass es fast nichts gibt, das nicht auch online stattfinden kann: Jugendsessionen, Diskussionsrunden und sogar Getränkestände habt ihr digitalisiert. Auch offline macht ihr euch nützlich und geht z.B. für Personen aus der Risikogruppe einkaufen. Chapeau! Nicht nur dafür habt ihr einen Preis verdient (siehe unten)!

Auch wir haben uns mit der Situation arrangiert und den ersten Teil der DV ebenfalls online durchgeführt. Dabei habt ihr vier neue Jupas im DSJ aufgenommen – welcome to the club:

Da ihr die Neulinge ja noch nicht so gut kennt, hat sich das Jugendforum Ämmitau in unser youpa-Freundschaftsbuch eingetragen. Schaut euch an, worüber sie mit Boris Johnson gerne sprechen würden, was ihr Jupa speziell macht und welches ihr Lieblings-Corona-Meme ist.

Herzlichst,
dein youpa-Team aus dem Homeoffice

Christian, Aline, Nathalie, Olivia, Giulia, Mathias, Luis, Marco, Arbion und Martina


Jupa-Preis: Ihr seid ausgezeichnet!


Der DSJ wird dieses Jahr 25 – das muss gefeiert werden! Doch wir möchten nicht uns feiern, sondern euch Jugendparlamente als unsere Mitglieder! In unzähligen Stunden unbezahlter Arbeit leistet ihr einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Jugendpartizipation und zum Erhalt des Milizsystems und der demokratischen Diskussionskultur in der Schweiz und in Liechtenstein.

Für die besten Ideen vergibt der DSJ deshalb dieses Jahr den Jupa-Preis! Insgesamt wird ein Preisgeld in der Höhe von max. 40'000 Franken verteilt.

Der Jupa-Preis wird durch Swiss Re gestiftet. Der Swiss Re Milizpreis würdigt Personen und Organisationen, die sich nebenberuflich oder ehrenamtlich auf professionellem Niveau gemeinnützig engagieren – und so einen Dienst an der Gesellschaft leisten. Im Jahr 2020 wird der Preis an den DSJ verliehen. Der DSJ gibt das Preisgeld im Rahmen des Jupa-Preises vollumfänglich an seine Mitglieder weiter.

Also nichts wie los, trommelt euer Jupa zusammen und überlegt euch, was man mit 40'000 Franken so alles anstellen könnte

Hier könnt ihr ab dem 1. Juni eure Projektideen einreichen.

«Mission takeover!» erfolgreich gestartet


Letzten Samstag fand der offizielle Kickoff zum diesjährigen Jupa-Projekt, der "Mission takeover!", statt. Neun Jupas aus der Deutschschweiz und der Romandie werden im Herbst 2020 einen Takeover durchführen. Das heisst sie werden an einer Sitzung der Gemeindeexekutive teilnehmen und ihre junge Sichtweise in die Diskussion einbringen.

Am Kickoff hat der Bereich GPP das Schweizer Milizsystem vorgestellt, Aufgaben und Verantwortlichkeiten wurden vorgestellt und Fragen aufgenommen. Fazit: Ready to take over!

Neu im youpa-Team: Aline und Giulia


Aline Incici (Leiterin Vernetzung Jugendparlamente) und Giulia Ambach (Mitarbeiterin Ausbildung und Support Jugendparlamente Deutschschweiz) sind neu im youpa-Team! Sie haben kurz vor dem Shutdown begonnen zu arbeiten und kennen sich gar noch nicht so richtig.

Schaut euch ihren Videocall an, um zu erfahren, was mit Alines Haaren nicht stimmt und wie euch Giulia weiterhelfen kann!

Dein Jupa in easyvote-Broschüren


Um dem Wunsch vieler Jupas nachzukommen, habt ihr nun einmal im Jahr die Möglichkeit, auf einer Füllseite einer kantonalen easyvote-Broschüre auf euer Jupa aufmerksam zu machen. Drei Monate vor den Abstimmungen wird jeweils bekannt gegeben, ob euer Kanton Abstimmungen durchführt und ob easyvote eine kantonale easyvote-Broschüre produzieren wird. Ebenfalls wird bekannt gegeben, über wie viele Vorlagen ihr in eurem Kanton abstimmen könnt. Die Anzahl der Vorlagen bestimmt, ob die kantonale easyvote-Broschüre eine Füllseite erhält oder nicht. Wird für euren Kanton eine easyvote-Broschüre mit Füllseite produziert, und euer Jupa war in diesem Jahr noch nicht in der Broschüre zu finden, kontaktiert euch Olivia. Ihr habt dann die Möglichkeit, mit eurem Jupa-Logo und Kontaktinformationen oder anderen Hinweisen, auf der Jupa-Karte eures Kantons platziert zu werden.

Sobald ihr von Olivia kontaktiert wurdet, könnt ihr euer Logo und die gewünschten Informationen innerhalb von einer Woche an Olivia zuschicken. Ihr werdet anschliessend eine erste Version der Jupa-Karte erhalten und habt dann wiederum eine Woche Zeit, um euer Feedback anzubringen. Bei Fragen zum Prozess oder zur Feedbackrunde könnt ihr euch gerne auch direkt an Fanie vom Team easyvote wenden.

Digitale Demokratie Tools für dein Jupa


Ist euch  aufgefallen, dass die Demokratie in Zeiten der Pandemie einen schweren Stand hat(te)? Hat euer Jupa die Folgen davon auch gespürt? Habt ihr bemerkt, dass auf allen föderalen Ebenen viele politische Prozesse komplett auf Eis gelegt wurden? Wir meinen: Das wäre nicht überall nötig! Bereits heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur digitalen politischen Partizipation. Oft sind sie jedoch noch zu wenig bekannt.

Der DSJ hat sich anlässlich des #VersusVirus-Hackathons, zusammen mit einem tollen Team, das Ziel gesetzt, dies zu ändern. Innerhalb von 48h entstand die Digitale Demokratie Toolbox, die sogar von der Jury ausgezeichnet wurde. Intuitiv und einfach verständlich sind darin die wichtigsten Werkzeuge für die digitale Partizipation zu finden. Nicht fehlen dürfen selbstverständlich unsere hauseigenen Tools easyvote und engage.ch.

Schaut doch selber einmal in die Toolbox rein und erzählt es weiter! Es ist gut möglich, dass auch euer Jupa von dem einen oder anderen Tool profitieren kann.

www.demokratie-toolbox.ch

Infos aus dem Vorstand


Sowohl unsere März- als auch unsere Aprilsitzung fand coronabedingt online statt. Wir haben uns dabei übergeordnet mit dem Thema Transparenz auseinandergesetzt. Ausserdem haben wir die eingegangenen DV-Anträge vom Jupa Kanton Zürich und vom Jupa Genf besprochen und den Ausschuss F&A sowie die GPK gebeten, sich diese genauer anzuschauen. Die Anträge werden am zweiten Teil der Delegiertenversammlung thematisiert. Auch die Präsenz der Jupas in den easyvote-Broschüren haben wir besprochen (siehe oben).

Weiter haben wir über Jupa-Fonds-Anträge entschieden, das Jugendparlament Winterthur Land provisorisch als Mitglied aufgenommen und Ruben als neuen Datenschutzbeauftragten des Vorstandes gewählt.

Aufgrund des Rücktrittes von Giorgio aus dem Vorstand, haben wir die Möglichkeit diskutiert, jemanden zu kooptieren. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön von uns an Giorgio, welcher während seiner vier Jahre im Vorstand bei rund 85 Vorstands-, Ausschuss- und Projektgruppensitzungen mitgewirkt hat. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Und, was meinst du zu all dem?

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Inputs zu unserer Arbeit! Teile uns dein Feedback per Mail, Instagram, Facebook oder via Website mit. Oder komm ganz einfach mal bei uns an der Seilerstrasse 9 in Bern auf einen Kaffee vorbei – wir freuen uns über Besuch! Natürlich aber erst, wenn wir wieder zurück im Büro sind. 😊