Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
E-Mail DSJ Facebook DSJ Twitter DSJ Website DSJ

  

Die Würfel sind gefallen: Am 20. Oktober wurden der Nationalrat und der Ständerat für die nächsten vier Jahre gewählt. Die Wahlen sind nicht nur besonders grün, sondern auch jung ausgefallen. Waren die Jungen auch an der Urne? easyvote blickt zurück auf die Wahlkampagne VoteNow19. Einen Blick zurück werfen wir auch auf die Jugendparlamentskonferenz 2019, an welcher letzten Sonntag rund 170 Jugendliche aus der ganzen Schweiz und Teilen Europas teilgenommen haben.

Die Wahlen 2019 sind Geschichte – der DSJ bleibt an der Förderung der politischen Partizipation dran und fragt sich im aktuellen Blog, wie es um die politische Mobilisierung von Jungen durch InfluencerInnen steht. Und: Mit dem Pilotprojekt "engage-Lab" soll der Austausch über lokale Zukunftsthemen zwischen jungen und älteren BewohnerInnen in der Gemeinde gefördert werden.

easyvote blickt auf Wahlkampagne zurück


Das Schweizer Parlament ist für die nächsten vier Jahre gewählt. Mit der easyvote-Wahlkampagne VoteNow19 hatte sich easyvote zum Ziel gesetzt, möglichst viele junge Erwachsene für die Teilnahme an den Wahlen zu mobilisieren.

Mit einer Auflage von 155'000 einfach verständlichen und neutralen Wahlbroschüren, welche bei den jungen Erwachsenen in den Briefkasten geflogen sind, über 145'000 Views der neutralen easyvote-Clips, schweizweit 34 easyvote-Polittalks und 8 digitalen Polittalks, 40 #iVote Influencer-Clips und vielen weiteren Initiativen hat die Kampagne eine grosse Reichweite erzielt. Die App votenow wurde über 18'000 Mal heruntergeladen.

Am 10. Oktober organisierte easyvote zudem den Jugendwahltag und rief Jugendliche in der ganzen Schweiz dazu auf, ihre Stimme abzugeben. In Bern, Fribourg und Bellinzona trafen sich JungwählerInnen, ErstwählerInnen, Wahlmuffel und Wahlbegeisterte. Ziel war das gemeinsame Wählen in fünf Schritten. Nachdem die Jugendlichen ihre Stimme direkt in einem Postbriefkasten vor Ort abgaben, wurde der Feierabend gemeinsam genossen.

easyvote blickt auf ein erfolgreiches Wahlprojekt zurück, wodurch 284'300 JungwählerInnen sensibilisiert werden konnten und die Reichweite von easyvote weiter ausgebaut wurde. Aber: nach den Wahlen ist vor den Wahlen! – Warum erfährst du / erfahren Sie hier.

Buntes Programm am Wahlsonntag


Am Wahlsonntag standen die Türen des Käfigturms weit offen: Der DSJ organisierte zusammen mit dem Polit-Forum Bern ein Public Viewing zu den Wahlen. Über 100 Interessierte haben sich eingefunden, um Wahlanalysen und Interviews zu lauschen oder sich von den Klängen von Cruise Ship Misery verzaubern zu lassen. Der DSJ betreute ein Wettbüro. Bei einer Wette sollte zum Beispiel angegeben werden, wie oft das Wort «Klima» innerhalb von 1.5 Stunden auf SRF 1 genannt würde. Hättest Du’s gewusst? Es waren 27 Mal. Hier geht’s zur Fotogalerie.

Jugendparlamentskonferenz: Nachwuchsförderung im politischen Milizsystem


Letztes Wochenende fand in St. Gallen die 27. Jugendparlamentskonferenz JPK mit dem Motto "Nachwuchsförderung im politischen Milizsystem" statt. An der grössten Veranstaltung für Jugendparlamente haben rund 170 Jugendliche und junge Erwachsene teilgenommen. Dabei konnten die Organisatoren nicht nur JungparlamentarierInnen aus der ganzen Schweiz willkommen heissen. Auch aus Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich und Tschechien haben gut 30 Personen den Weg nach St. Gallen gefunden. An der JPK begrüsst werden durften auch die Ständeräte Andrea Caroni, Paul Rechsteiner und Benedikt Würth und der St. Galler Stadtrat Markus Buschor. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen, die die diesjährige JPK zu einem vollen Empfang werden liessen!

Zum Programm der JPK gehörten verschiedene Workshops, Ausflüge rund um St. Gallen und Speed Debatings zu aktuellen politischen Themen. Zum Abschluss fanden am Sonntag Diskussionen im Plenum statt, wo die Teilnehmenden über den Durchführungsort der JPK 2020 abgestimmt haben. Diese wird vom Conseil de jeunes du District de Nyon und vom Parlement des Jeunes de Gland organisiert und findet Ende Oktober 2020 in Nyon statt.

Mehr Infos zur JPK 2019: youpa.ch/jpk

Blog: Politische Mobilisierung durch InfluencerInnen – Like or Dislike?


Zum Blog

InfluencerInnen können mit einem Post zehn- oder gar hunderttausende Menschen erreichen. Meist sind diese Beiträge den Themen Mode, Lifestyle oder Reisen gewidmet. Vereinzelt äussern sich InfluencerInnen jedoch auch zu politischen Inhalten. Besonders junge Menschen können solche Posts motivieren, politisch aktiv zu werden. So sagen 18 % der befragten SchülerInnen des easyvote-Politikmonitors 2018, dass InfluencerInnen sie für ihre letzte politische Aktivität motiviert haben oder sie für eine künftige politische Aktivität motivieren könnten. InfluencerInnen sind somit wichtigere Motivatorinnen und Motivatoren als Geschwister, PolitikerInnen oder ArbeitgeberInnen und Mitarbeitende. Wie ist jedoch die politische Mobilisierung junger Menschen durch InfluencerInnen zu bewerten?

Mehr dazu im Blog

News aus dem DSJ-Team


v.l.n.r.: Fanie Wirth, Mona-Lisa Kole, Céline Brunner

Der DSJ heisst drei neue Mitarbeiterinnen willkommen: Fanie Wirth übernimmt die Leitung der Produktion bei easyvote. Zudem darf easyvote auch Mona-Lisa Kohle im Team begrüssen. Sie übernimmt neu die Kundenberatung. Céline Brunner übernahm Anfang Monat die Stelle als Mitarbeiterin Finanzen und Administration. Der DSJ freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht allen einen guten Start!

Verabschieden müssen wir uns Ende Oktober von Marc Steiner, Teamleiter easyvote-school, Ollin Söllner, Redaktorin easyvote, und zwei Mitgliedern der Geschäftsleitung: Zoe Maire, Bereichsleiterin easyvote und Jochanan Harari, Bereichsleiter Finanzen und Administration. Der DSJ bedankt sich ganz herzlich für ihr grosses Engagement und die ausgezeichnete Arbeit über die letzten Jahre. Alles Gute für die Zukunft!

Mit zwei langjährigen Mitarbeitenden konnten die Stellen in der Geschäftsleitung intern neu besetzt werden: Ricardo Forrer übernimmt ab November die Bereichsleitung Finanzen und Administration sowie Lara Tarantolo die Bereichsleitung easyvote. Wir wünschen einen erfolgreichen Start!

engage-Lab


Mit dem Pilotprojekt "engage-Lab" sollen der Austausch über lokale Zukunftsthemen zwischen den BewohnerInnen einer Gemeinde sowie die Innovation und das Engagement gestärkt werden. Jugendliche sollen ihre Wünsche und Ideen für die Gemeinde im engage-Lab einbringen können und sie im Gespräch mit PolitikerInnen aus der Region ausarbeiten. Einerseits werden innovative und zukunftsweisende Ideen durch das engage-Lab sichtbar gemacht und in die Gemeindepolitik integriert, andererseits wird so der generationenübergreifende Dialog innerhalb einer Gemeinde gefördert.

Das von Jugendlichen und jungen Erwachsenen möglichst selbstverwaltete engage-Lab soll den Jugendlichen Freiheiten und Verantwortung geben, die für die Entwicklung neuer Ideen und ein aktives Engagement in der Gemeinde wichtig sind. Durch einen solchen lokalen Mitwirkungsraum kann das Engagement von Jugendlichen auf kommunaler Ebene nachhaltig gestärkt werden.

Ab 2020 startet ein Pilotversuch mit vier Gemeinden. Drei sind bereits mit dabei – die vierte könnte Deine / Ihre eigene Gemeinde sein? Bei Interesse und Fragen steht Ihnen gerne Ira Differding zur Verfügung: ira.differding@dsj.ch

engage-Event Winterthur


Die erste Durchführung des engage-Prozesses in Winterthur ist mit dem Event vom 3. Oktober im Salzhaus zu Ende gegangen. Seit Anfang September konnten alle jungen WinterthurerInnen ihre Ideen und Fragen via Jugendapp direkt an StadträtInnen übermitteln.

Am Event trafen die Jugendlichen den Winterthurer Stadtrat und Vertretungen aus verschiedenen Parteien des Gemeinderates, um ihre Ideen persönlich mit ihnen zu diskutieren. In sieben Themengruppen wurden die fast 80 Anliegen der jungen Interessierten diskutiert. Die meisten Verbesserungsvorschläge der Jugendlichen zielten auf mehr Grünfläche in Winterthur. Auch über das Sportangebot in Winterthur haben die Jugendlichen engagiert diskutiert. Entsprechend der gegenwärtigen Klimabewegung haben auch Anliegen zum Klima nicht gefehlt. So wünschen sich einige Jugendliche ein autofreies Wochenende in Winterthur oder den Ausbau des ÖV Netzes.

Alle eingereichten Anliegen gibt es auf der Website nachzulesen.

youpa-News

Konstantin Hälg, Präsident des Jugendparlaments St. Gallen und beider Appenzell, zieht im Regionaljournal Ostschweiz SRF Bilanz zum politischen Engagement von Jugendlichen. Mehr... 

"Welt brennt, ihr pennt!" Was bewegt junge Schweizer, die zum ersten Mal wählen? Eine Reportage an sieben Orten – so auch am Jugendpolitiktag in Zürich, der vom Jugendparlament Kanton Zürich organisiert wurde. Mehr... 

Der Conseil des jeunes du canton de Fribourg (CJFR) hat ein Speed Debating organisiert: Mehr... 

Dein Feedback ist willkommen!

Wie findest Du unser Updating? Schick uns Dein Feedback per Mail, Twitter oder über unsere Facebook-Seite.

Engagierte Grüsse
DSJ  FSPJ  FSPG




website dsj.ch website easyvote.ch website engage.ch