Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
DSJ Facebook DSJ Website E-Mail DSJ

Newsletter April 2019

  

Grosse Entscheide, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Jugend und Politik – im April wurden Weichen gestellt für unseren Verband und unsere Arbeit. In diesem Updating berichten wir von unserer Delegiertenversammlung in Crans-Montana und verraten die neuesten Erkenntnisse aus dem easyvote-Politikmonitor 2018. „Digitalisierung als Chance für die politische Beteiligung?“ – dieser Frage stellen wir uns im neusten Blogpost. Ausserdem verraten wir, in welchem Kanton gleich zwei engage-Prozesse durchgeführt werden und wie du und Sie beim nächsten Urnengang ganz einfach zu einem Ja oder Nein finden: unsere brandneue easyvote-App votenow ist ab sofort kostenlos in den App Stores verfügbar!

DV 2019: „Von der Jugend für die Jugend“


Neuer DSJ-Vorstand: Bérénice Georges, Michael Kahler, Leah Gutzwiller, Co-Präsident Damien Richard, Co-Präsident Dominik Scherrer, Giorgio Tresoldi, Alexander Omuku, Ruben Schwarz und Antoine Menna.

Am Wochenende vom 06.–07. April haben unsere Mitglieder an der Delegiertenversammlung in Crans-Montana (VS) fünf neue Vorstandsmitglieder gewählt und über die wichtigsten DSJ-Geschäfte entschieden. Wir freuen uns auf die Arbeit mit unserem Vorstand in neuer Zusammensetzung! Und danken den bisherigen Mitgliedern herzlich für ihr Engagement in den letzten Jahren.

An der DV verabschiedet wurde unter anderem die neue Dreijahresstrategie des DSJ 2020–2022. Der DSJ strebt für die kommenden drei Jahre eine Konsolidierung seiner Angebote an. Zudem soll es mehr bereichsübergreifende Projekte und in jedem Bereich konkrete Angebote für Jugendparlamente geben.

Im Jahr 2019 setzt der DSJ mit der Lancierung der Leitungsausbildung Jugend + Politik auf gezielte Nachwuchsförderung für die Schweizer Milizpolitik. Mit dem Ausbau von Angeboten für Schulen möchten wir die politischen Kompetenzen von SchülerInnen stärken. Im Wahljahr 2019 stehen mit den Projekten VoteNow19 und „Mission election“ zudem Sensibilisierungs- und Mobilisierungsprojekte zur Förderung der politischen Beteiligung von Jugendlichen auf der Agenda. Um die Rahmenbedingungen für die politische Partizipation und politische Bildung von Jugendlichen weiter zu verbessern sollen zudem neue wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen und der Fachaustausch verstärkt werden.

Auch freuen wir uns über fünf neue Verbandsmitglieder, die an der DV aufgenommen wurden: das Jugendparlament Nänikon-Greifensee, das Jugendparlament Surental, der Jugendrat Brig-Glis, You Speak – Jugendrat Buchs und die Jugendsession Graubünden. Herzlich willkommen! Der DSJ zählt somit aktuell 51 Mitglieder.

Rückblick DV 2019

Jugendliche interessieren sich für Politik – aber die Politik erreicht sie nicht


 Foto: gfs.bern

Am 11. April 2019 luden wir zur jährlichen easyvote-Tagung ein. Der neue easyvote-Politikmonitor wurde vorgestellt und gemeinsam darüber diskutiert, welche konkreten Massnahmen von Seiten der politischen AkteurInnen zu treffen sind, damit die Jugendlichen im Oktober an die Urnen gehen werden. Die Diskussionsrunden der easyvote-Tagung und Impressionen finden Sie hier.

Der easyvote-Politikmonitor 2018 zeigt: Knapp die Hälfte aller Jugendlichen findet, dass keine etablierte Partei ihren Interessen entspricht. Mehr als die Hälfte von ihnen findet, dass das Parlament keine wichtigen Entscheidungen für ihren Alltag fällt. Zudem können PolitikerInnen die Jugendlichen nicht zur Partizipation motivieren. Gleichzeitig sind sich Jugendliche sehr wohl über die Wichtigkeit der politischen Partizipation innerhalb einer Demokratie bewusst. Dies zeigt sich insbesondere dort, wo sie selber betroffen sind: Aktuell bei Themen wie Gleichberechtigung oder Umweltschutz. Und sie interessieren sich wieder mehr für die Schweizer Politik.

Geht es darum, sich über Politik zu informieren, nimmt der Bedeutungsverlust von klassischen Kanälen weiterhin zu. Die Jugendlichen informieren sich allerdings nicht stärker via Facebook und Co. Es braucht folglich alternative Informationsquellen: Angebote von Absendern wie easyvote oder Personen, die als Peers wahrgenommen und als relevant und nützlich betrachtet werden, gewinnen an Bedeutung. Die Informationskanäle, die an Wichtigkeit zulegen und punkto Nützlichkeit am besten bewertet werden, sind die Angebote von easyvote: Insbesondere die Clips bleiben weiterhin Spitzenreiter. Als weitere Informationsquelle ist bei den befragten SchülerInnen die politische Bildung hoch im Kurs: Die Wichtigkeit der politischen Bildung in der Schule wird auch dieses Jahr wieder bestätigt. 

Sie können hier den easyvote-Politikmonitor 2018 einsehen.

Hol dir jetzt votenow!


Wir haben eine brandneue App: votenow hilft dir, deine persönliche Meinung bei Abstimmungen und Wahlen mit den Argumenten zu matchen. Und: Sie ermöglicht es dir, dich neutral digital zu informieren. Das ist eine nützliche Alternative, um den Algorithmen von Social Media zu entkommen – unabhängig informieren ohne Filterblase! Und votenow hilft dir, dich zu entscheiden. So weisst du, ob ein Ja oder Nein in die Urne soll. Auf was wartest du?

Jupa-News


Was machen Jugendparlamente eigentlich? Léonie Hagen erzählt im Video-Interview von den Tätigkeiten des Jugendrats Brig-Glis und erklärt, warum sie das Engagement in einem Jugendparlamente wichtig für die Schweizer Demokratie findet. Interview ansehen.

Das Jugendparlament Kanton Solothurn organsierte in Solothurn ein Speed Debating, welches sich an alle Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren richtete. Weiter...

An der Jugendsession Graubünden haben sich rund 30 Jugendliche im Politisieren geübt. Herausgekommen sind spannende Diskussionen und sieben Petitionen, welche die Bündner Regierung nun prüft. Weiter…

Die Assemblée des jeunes jurassiens tagte am Samstag, den 14. April 2019 am campus Strate-J mit jungen PolitikerInnen und AktivistInnen des Klimastreiks, um konkrete Massnahmen zu entwickeln. Weiter…

Jobangebot: LeiterIn Kommunikation 80–100 %


Kommunikation ist deine Leidenschaft und Stärke? Als LeiterIn Verbandskommunikation bist du für die Redaktion der Kommunikationskanäle (Web, Social Media, Newsletter, Print etc.) des Verbandes und deren Weiterentwicklung zuständig. Ausserdem übernimmst du die interne Beratungs- und Koordinationsfunktion für die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in den verschiedenen DSJ-Bereichen. Hier geht’s zum Stelleninserat.

Blog: Digitalisierung als Chance für die politische Beteiligung?


„Digitalisierung bietet eine Chance für die politische Beteiligung.“ Dieser Aussage stimmt eine Mehrheit der im Rahmen des aktuellen easyvote-Politikmonitors befragten 15-bis 25-Jährigen zu. Gleichzeitig beziehen dieselben Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre Informationen zu Abstimmungen und Wahlen primär immer noch von den Eltern, über die Schule oder über die klassischen (Print-)Medien. Die sozialen Medien erachten sie hingegen in der Informationsbeschaffung als weniger relevant (gfs.bern, 2019). Die Chancen der Digitalisierung liegen also andernorts. Aber wo genau? Mögliche Erklärungen auf diese Frage will der neuste Blogbeitrag liefern. Weiterlesen auf dsj.ch

Ready für die Abstimmungen am 19. Mai 2019?


Wir erklären in den easyvote-Clips wie immer einfach verständlich, neutral und in Kürze, was Sache ist!

Zwei engage-Prozesse im Kanton Freiburg


Foto: Jonas Follonier stellt einer Freiburger Klasse engage.ch vor

Der Kanton Freiburg interessiert sich dafür, wie Jugendliche und junge Erwachsene an politischen Prozessen partizipieren können. Gleich in zwei Regionen werden Anliegen und Ideen von Jugendlichen gesammelt und diese dazu motiviert, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

Am 09. Mai 2019 werden die Ideen der Jugendlichen aus dem Vivisbachbezirk (District de la Veveyse) am engage-Event mit lokalen PolitikerInnen in Châtel-St-Denis diskutiert. Anfang Mai startet auch die Region Kerzers ihre engage-Kampagne und möchte von ihren jungen BewohnerInnen erfahren, was sie in ihrer Region verändern möchten. Die Ideen können bis am 31. Mai 2019 auf unserer Onlineplattform www.engage.ch/kerzers gepostet werden. 

Gemeinden, die 2019 einen engage-Prozess zur Förderung der politischen Partizipation von Jugendlichen durchführen möchten, dürfen sich gerne bei Melanie Eberhard melden.

You(th) for Change Forum


Während sechs Wochen konnten alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ihre nationalen Anliegen über www.engage.ch einreichen. Diese werden am 16. Mai 2019 am You(th) for Change Forum im Raiffeisen Forum Bern diskutiert und mit Hilfe von ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik und Lobbying konkretisiert (Programm). Die ExpertInnen nehmen sich Zeit für die verschiedenen Anliegen der Jugendlichen und geben Tipps und Tricks mit auf den Weg, damit möglichst viele Anliegen umgesetzt werden können.

Neue Gesichter auf der Geschäftsstelle


Foto: Nico Thoma, Jonas Niggli, Larissa Eichenberger

Wir freuen uns Jonas Niggli als Zivildienstleistender im youpa-Team, Nico Thoma als neuen Fachmitarbeiter easyvote-school und Larissa Eichenberger als Praktikantin engage.ch Gemeinden willkommen zu heissen.

Severin Marty und Simón Anliker haben den DSJ auf Ende April 2019 verlassen. Wir bedanken uns herzlich für ihr Engagement beim DSJ und die tolle Arbeit und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Der DSJ in den Medien


DSJ-Agenda 2019

02.05.2019: engage-Event, Spiez
09.05.2019: engage-Event, La Veveyse (Info)
16.05.2019: Politlunch, Bern (Anmeldung)
16.05.2019: You(th) for Change Forum, Bern (Anmeldung)
18.05.2019: Jupa-Sommeraustausch, Zürich, Lausanne und Tessin
25.05.2019: Kick-Off Jupa-Projekt "Mission election" (Anmeldung)
13.06.2019: DSJ Alumni-Anlass, Bern
17.06.2019: engage-Event "Verändere die Schweiz!" im Bundeshaus, Bern

Dein Feedback ist willkommen!

Wie findest Du unser Updating? Schick uns Dein Feedback per Mail, Twitter oder über unsere Facebook-Seite.

Engagierte Grüsse
DSJ  FSPJ  FSPG




website dsj.ch website easyvote.ch website engage.ch