Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
DSJ Facebook DSJ Website E-Mail DSJ

Newsletter Dezember 2018

  

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir dürfen stolz auf ein erfolgreiches 2018 zurückschauen (hier geht’s zum Jahresrückblick 2018). An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen JugendparlamentarierInnen, Vorstandsmitgliedern und Mitarbeitenden für ihr grosses Engagement. Unser Dank gilt auch allen Partnern und Förderern, die uns in diesem Jahr darin unterstützt haben, die Schweizer Politik jugendlicher zu machen. Ein besonderer Dank geht an Maurus Blumenthal, der unsere Geschäftsstelle die vergangenen sieben Jahre mit Erfolg geführt hat und per Ende Dezember 2018 die Geschäftsleitung an Stefanie Bosshard übergeben wird. Wir wünschen von Herzen frohe Festtage und freuen uns auf ein weiteres Jahr wirkungsvoller Zusammenarbeit. 

Save-the-Dates: Am 14. März 2019 findet die erste Schweizer Civic Tech Konferenz und am 11. April 2019 die easyvote-Tagung statt.

„Der DSJ ist heute ein anerkannter Jugendverband und ein Kompetenzzentrum.“


Maurus Blumenthal hat als Geschäftsleiter des DSJ in den letzten fast sieben Jahren massgeblich zum Erfolg des Verbands beigetragen. Neben neuen Angeboten und Dienstleistungen wie easyvote und engage.ch gibt es heute 75 Jugendparlamente und Jugendräte in der Schweiz. Die Reichweite der DSJ-Angebote hat über die Jahre stetig zugenommen. Auf der Geschäftsstelle engagieren sich heute 52 Mitarbeitende für die Förderung der politischen Partizipation und der politischen Bildung von Jugendlichen.

Im Interview blickt Maurus Blumenthal auf die enorme Entwicklung unseres Jugendverbands während der letzten sieben Jahre zurück.

Neue Gesichter auf der Geschäftsstelle


Wir freuen uns, Stefanie Bosshard als neue Geschäftsleiterin des DSJ und Flavio Eichmann als neuen Bereichsleiter Grundlagen Politische Partizipation (GPP) willkommen zu heissen.

Maurus Blumenthal, Luc Oggier und Martina Wirth werden den DSJ auf Ende Dezember 2018 verlassen. Wir bedanken uns herzlich für ihre tolle Arbeit und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Blog: Jung und engagiert in einem Jugendparlament – aber aus welchen Gründen?


In den über 70 Jugendparlamenten und Jugendräten (Jupas) der Schweiz engagieren sich mehr als 2’000 junge Menschen. Jugendparlamente sind Partizipationsstrukturen, in denen sich Jugendliche zwischen ca. 14 und 30 Jahren langfristig für ihre Gemeinde, Region oder ihren Kanton engagieren. Was motiviert diese jungen Leute zu ihrem Engagement? Dies verraten wir in unserem neuesten Blogpost.

Wir haben zwei spannende Stellen zu vergeben!


MitarbeiterIn Kommunikation easyvote 50 %
Du findest die Planung und Produktion von multimedialen Inhalten easy und Adobe Creative Cloud ist deine Spielwiese? Du hast Erfahrung mit Online-Marketing-Tools und hast vertieftes Wissen zu Social Media? Dann bist du unsere Person! Hier geht's zum Stellenangebot.

FachmitarbeiterIn Grafik und Multimedia 60 %
Du bist ausgebildeteR GrafikerIn und hast Lust unsere Printprodukte wie den Jahresbericht, Flyer, Broschüren, Plakate und Inserate zu gestalten sowie andere Kommunikationsmittel weiterzuentwickeln? Hier geht's zum Stellenangebot.

In einem Monat gehen wir live!


Mit unserem Crowdfunding für die neue easyvote-App votenow haben wir rund CHF 27‘000 gesammelt. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns mit einem Beitrag unterstützt haben! Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und geben in den nächsten Wochen nochmals alles, damit die Politik für alle einfach verständlich, neutral und digital wird.

Der App wird nun der nötige Feinschliff verpasst. Und in einem Monat sind wir mit votenow live, pünktlich für die Abstimmungen vom 10. Februar 2019.

„Mission engage“ für Jugendparlamente auf Kurs


Bereits sechs Jugendparlamente haben mit Erfolg am diesjährigen Jupa-Projekt „Mission engage“ teilgenommen (Medienmitteilung). Mit den engage-Angeboten (eigener Kanal, Kampagne und Event) im Koffer haben sie die Anliegen von Jugendlichen aus ihrer Region gesammelt und gemeinsam mit PolitikerInnen besprochen. Rund 250 Anliegen sind so zusammengekommen.

In Nyon, Yverdon und Wauwil haben sich die Anliegen bereits zu konkreten Projektideen entwickelt. Arbeitsgruppen bestehend aus Jugendlichen, PolitikerInnen befassen sich nun intensiv mit deren Umsetzung. Anfang 2019 begeben sich der Conseil des Jeunes Broyards sowie das Jugendparlament St. Gallen und beider Appenzell auf Mission.

Das easyvote-Wahlprojekt 2019 ist gestartet


Auch für das Wahljahr 2019 geben wir mit easyvote alles, damit Politik einfach verständlich und neutral erklärt wird. Mit dem Projekt VoteNow19 wird ein umfassendes Angebot geschaffen, damit möglichst viele Jugendliche wählen gehen.

2019 wird nicht nur ein nationales, sondern auch ein kantonales Wahljahr. Die Wahlen in den Kantonen Zürich, Basel-Landschaft, Luzern und im Tessin stehen vor der Tür und die Arbeiten sind bereits in vollem Gange. Eine Arbeitsgruppe aus rund 20 jungen Köpfen trifft sich einmal monatlich, um gemeinsam die Kampagne für das Wahljahr 2019 zu erarbeiten.

Das Motto ist klar: Vote Now! Wer sehen will, wie das geht, abonniert unsere Kanäle Facebook, Instagram und YouTube.

Save-the-Date: Civic Tech Konferenz am 14. März 2019


In den letzten Jahren wurden verschiedene digitale Instrumente und Plattformen geschaffen, um mittels digitaler Tools die politische Mitwirkung zu fördern. Wir wollen die Civic-Tech-AkteurInnen für einen Austausch von Wissen und Erfahrungen zusammenbringen. Deshalb organisiert der DSJ am 14. März 2019 die erste Schweizer Civic Tech Konferenz in Bern.

Was sind Qualitätsmerkmale von Civic-Tech-Angeboten? Und wie werden diese Angebote finanziert? Wie müssen die Angebote gestaltet sein, damit sie auch Verwendung finden? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der Tagung. Fachliche Inputs und Workshops bieten den unterschiedlichsten AkteurInnen im Civic-Tech-Bereich Gelegenheit für Vernetzung und Austausch. Dazu gehören nationale und internationale ExpertInnen aus den Bereichen Wissenschaft, Privatwirtschaft, öffentliche Verwaltung und Politik. Weitere Informationen folgen demnächst über www.dsj.ch/veranstaltungen sowie www.civic-tech.ch. Die Anmeldung ist ab Januar 2019 möglich.

engage.ch für fünf Zürcher Gemeinden


Mit unserem Projekt engage.ch unterstützen wir die okaj zürich (kantonale Jugendförderung) bei der Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendpartizipation im Kanton Zürich. Dies geschieht im Rahmen der Weiterentwicklung der kantonalen Jugendpolitik, die vom Bund auf der Grundlage des Kinder- und Jugendförderungsgesetzes (KJFG) gefördert wird.

Den fünf Zürcher Pilotgemeinden Rümlang, Bassersdorf, Hombrechtikon, Wangen-Brüttisellen und Wallisellen stehen wir mit unseren engage-Angeboten und Erfahrungen als Partner zur Seite. Die Gemeinde Bassersdorf konnte dadurch im November 2018 als erste Pilotgemeinde über unsere Onlineumfrage erfolgreich die Bedürfnisse der jungen Bevölkerung ermitteln und ihr die Möglichkeit geben, ihre Anliegen hier zu posten.

Wir unterstützen Gemeinden und Kantone bei der Weiterentwicklung ihrer Jugendpolitik im Bereich der Partizipation durch unsere Angebote sowie mit Beratungen und Begleitungen. Bei Interesse kontaktieren Sie Flavio Eichmann.

Jupa-News


Ehemalige Jupalerin Samira Marti wird jüngste Nationalrätin der Schweiz. Die 24-Jährige engagiert sich schon lange politisch, unter anderem auch im Jugendrat Baselland. Ein Beispiel mehr dafür, dass Jugendparlamente und Jugendräte Nachwuchs für die Milizpolitik fördern und junge Erwachsene auf politische Ämter vorbereiten! Weiter…

Am letzten Novemberwochenende fand die Gründungsversammlung des Jugendparlaments Kanton Thurgau statt. Der Verein möchte sich politisch stark im Kanton engagieren, aber auch politische Events für die Thurgauer Jugend organisieren. Weiter…

Wie bewegt man Junge in Luzern zur Teilnahme an Wahlen und Abstimmungen? Patentlösungen gibt es nicht. Das Jugendparlament Kanton Luzern hat sich selbst in die Diskussion eingeschaltet – und widersprach den Ideen der Luzerner Regierung. Weiter…

Anliegen #5 zur Veränderung der Schweiz: SBB-Billette zum Studierendenpreis


Elmonda Bajraliu hat vor zwei Jahren bei der ersten nationalen engage-Kampagne „Verändere die Schweiz!“ das Anliegen eingereicht, die SBB möge ihre Preise für Studierende anpassen und nicht nur das GA zum Studierendenpreis verkaufen. Bei einem Treffen im Bundeshaus hat die 18-Jährige ihr Anliegen mit Nationalrat Marco Romano ausgearbeitet. Der Tessiner Politiker hat nun während der Wintersession 2018 eine Anfrage mit dem Titel „Verstossen die Tarife der SBB gegen das Personenbeförderungsgesetz?“ im Nationalrat eingereicht.

News aus dem DSJ-Team


Zum diesjährigen Weihnachtsessen haben wir uns auf Eis gewagt. Mit gut 50 Mitarbeitenden, Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern der GPK durften wir bei Schlittschuhlaufen und feinem Nachtessen das Jahr ausklingen lassen.

DSJ-Agenda 2018/19

18.01.2019: Austauschtreffen Vorstand und DSJ-Mitglieder in Zürich (Anmeldung)

26.–27.01.2019: Leitungsausbildung Jugend + Politik, Modul 2 – Teil 3

02.–03.02.2019: Jupa-Seminar 2019, Bern

16.03.2019: Delegiertentreffen (Anmeldung

14.03.2019: Erste Swiss Civic Tech Konferenz, Bern (Anmeldung ab Januar möglich) 

23.–24.03.2019: Leitungsausbildung Jugend + Politik, Modul 2 – Teil 4

06.–07.04.2019: Delegiertenversammlung in Crans-Montana

11.04.2019: easyvote-Tagung 

Dein Feedback ist willkommen!

Wie findest Du unser Updating? Schick uns Dein Feedback per Mail, Twitter oder über unsere Facebook-Seite.

Engagierte Grüsse
DSJ  FSPJ  FSPG




website dsj.ch website easyvote.ch website engage.ch