Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
DSJ Facebook DSJ Website E-Mail DSJ

DSJ-Newsletter September 2018

  

Heute Mittag schon was vor? Wir laden ein zum Politlunch: von 12 bis 13 Uhr diskutieren wir im Käfigturm Bern zusammen mit Adrienne Fichter und Maximilian Stern über die Digitalisierung als Chance für die politische Mitwirkung. Für alle, die nicht live dabei sein können: die Diskussion wird via Twitter (#Politlunch) live übertragen!

Weitere „Updates“ zum DSJ gibt es in diesem Newsletter zu lesen!

Stefanie Bosshard wird neue DSJ-Geschäftsleiterin


Nach fast sieben Jahren müssen wir uns von Maurus Blumenthal per Ende 2018 als Geschäftsleiter verabschieden.

Stefanie Bosshard wurde vom Vorstand per 01. Januar 2019 als seine Nachfolgerin gewählt. Die 31-jährige Bernerin wechselt vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation zum DSJ. Wir freuen uns, sie bald in unserem Team begrüssen zu dürfen!

Wir haben zwei spannende Stellen zu vergeben!


Nr: 1: Für den neuen Bereich Grundlagen Politische Partizipation (GPP) suchen wir eineN BereichsleiterIn.
  • Arbeitspensum: 80 %
  • Stellenantritt: 01.12.18 oder nach Vereinbarung
  • Arbeitsort: Bern (Nähe Bahnhof)
  • Höchstalter: 35 Jahre
Zum Stellenbeschrieb

Nr. 2: Zur Verstärkung des Bereichs Jugendparlamente suchen wir eineN MitarbeiterIn Gründungen und Support Jugendparlamente Tessin. 
  • Arbeitspensum: Stundenlohn (ca. 15h pro Monat)
  • Arbeitstage: flexible Arbeitszeiten, regelmässig Abend- und Wochenendtermine
  • Stellenantritt: 01. November 2018 oder nach Absprache
  • Arbeitsort: hauptsächlich Tessin, selten Bern
  • Dauer: unbefristet
Zum Stellenbeschrieb

Unterrichtsmaterial von easyvote-school neu auch für Tessiner SchülerInnen


Viele Jugendliche sind entweder mit der politischen Sprache überfordert oder interessieren sich zu wenig für die Schweizer Demokratie. Mit easyvote-school möchte der DSJ dies ändern: Mit einem jugendgerechten und vielseitigen Angebot können Lehrpersonen die politische Bildung und das gesellschaftliche Engagement über die Schule hinaus vorantreiben.

Mit verschiedenen Modulen für Lehrpersonen der Sekundarstufe II bietet easyvote-school ein konkretes Angebot in Form von aktuellen, multimedialen und neutralen Unterrichtsmaterialien zu politischen Themen. Neu ist das Projekt auch im Rahmen der bevorstehenden Abstimmungen erfolgreich im Kanton Tessin lanciert.

Blog: Die 5 Partizipationstypen


Das Wichtigste in Kürze

  • Potentielle Verschiebung der politischen Partizipation in die digitale Welt.
  • Frauen partizipieren lieber konventionell und Männer lieber unkonventionell.
  • Fast ein Drittel der Befragten, die sich nicht politisch verorten können, gehören zur Gruppe der Unkonventionellen.
  • Mehr als ein Viertel der Befragten, die sich politisch verorten können, gehören zur Gruppe der Digitalen.
  • Deutlich mehr Apolitische kommen aus dem rechten Spektrum.
  • Es bestehen grosse Unterschiede zwischen den Sprachregionen im Hinblick auf die Partizipationsform.
  • GymnasiastInnen partizipieren häufiger in der digitalen Welt, während BerufsschülerInnen eher analog und unkonventionell mitwirken.
Gesamter Blogpost lesen auf www.dsj.ch

Neuer Workshop "Ich und meine Gemeinde" an Schulen


Ab Oktober steht das neue Bildungsangebot von engage.ch für die Sekundarstufe I zur politischen Partizipation von Jugendlichen in der Gemeinde bereit. Das Angebot zur Förderung der politischen Kompetenzen der Jugendlichen wurde zusammen mit Pro Juventute und dem Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) entwickelt.

Erste Pilotworkshops werden im Kanton Zürich stattfinden. Dabei lernen die SchülerInnen anhand eigener Anliegen, wie sie ihre Ideen für ihre Gemeinde verwirklichen können und wie die Gemeindepolitik funktioniert. Die Workshops werden von jungen Erwachsenen durchgeführt und einE VertreterIn der Gemeindepolitik wird am Workshop teilnehmen.

Ist auch Ihre Schule interessiert an kostenlosen Pilotworkshops? Kontaktieren Sie uns: sebastian.niessen@dsj.ch

Jupa-News


Das Jugendparlament Kanton Solothurn organisierte am 07. September eine Jugendsession im Solothurner Rathaus. Rund 80 Jugendliche nahmen daran teil und erarbeiteten zusammen politische Forderungen. Weiter…

Die Regierung des Kanton Glarus befürwortet ein Jugendparlament. Damit sollen politisch interessierte Jugendliche möglichst früh abgeholt werden, heisst es in einem Artikel der Südostschweiz.

Ende August fand die 22. Delegiertenversammlung des EYP in Luzern statt. Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren nahmen daran teil, um über politische Themen zu diskutieren und zu debattieren. Weiter…

Am Sonntag kommt alles auf den Tisch!


Es ist also allerhöchste Zeit, heute noch zu entscheiden, welche Früchte morgen geerntet werden! #GartenEden?

Jetzt ist der Moment gekommen, um die Erde umzupflügen, die Schweiz zu verändern und den Kompost, aus dem die Pflanzen der Zukunft wachsen, zu pflügen! Noch bis am Sonntag, 23. September, kann der eigene Garten gestaltet werden – und über die drei nationalen Vorlagen abgestimmt werden.

Wir haben mit easyvote alles bereit, um sich in Kürze einfach verständlich und neutral über den Bundesbeschluss Velowege, die Fair-Food-Initiative und die Initiative für Ernährungssouveränität informieren zu können.

#beSMART. Stimm ab!

Anliegen #3 zur Veränderung der Schweiz 2018: weniger Verpackungsmaterial in Supermärkten


Das Anliegen aus unserer Serie über die nationale Kampagne "Verändere die Schweiz!" kommt heute aus der Romandie – von Mattia Cuccu und Yasmine Amorim-Esenli.

Die beiden wünschen sich, dass Supermärkte wie Coop oder Migros mehr Verantwortung in Bezug auf die Verschwendung von Plastik übernehmen.
 Sie verlangen, dass weniger Verpackungsmaterial gebraucht wird.

Politische Unterstützung
erhalten sie dabei von SP-Nationalrätin Rebecca Ruiz, die sich am 11. Juni im Rahmen des engage-Events im Bundeshaus mit den beiden Jugendlichen getroffen hat. Mattia Cuccu hat bei einem Radio-Interview mit Radio Rôhne FM über das Anliegen und die Erfahrung mit engage.ch gesprochen.

Alles zu ihrem Anliegen und den 14 weiteren Ideen gibt es auf unserer Onlineplattform.

Workshop Datenvisualisierung: neu am 16.–17. November


Wie unterscheiden sich Jugendliche im Hinblick auf ihre politische Partizipation? Was erwarten Jugendliche von der politischen Bildung? Um unter anderem diese Fragen anhand von grafischen Darstellungen zu beantworten, führen wir am 16. und 17. November 2018 gemeinsam mit Clau Dermont von der Universität Bern einen Workshop zur Datenvisualisierung durch.

Die erlangten Kenntnisse können in der Forschungs- und Kommunikations-Praxis breit angewendet werden. Interessiert? Hier geht’s zur Anmeldung und weiteren Informationen (Anmeldeschluss: 02.11.2018). 

Der DSJ in den Medien


Neues Gesicht auf der Geschäftsstelle


Wir freuen uns, Seraina Petersen als neue Leiterin Vernetzung Jugendparlamente im DSJ-Team willkommen zu heissen!

Sie ist für die Organisation und Durchführung der Jugendparlamentskonferenz JPK und der Delegiertenversammlung (DV) des DSJ verantwortlich.

Jupa-Games 2018


Ein Wochenende mit viel Schweiss und Spass ist in Solothurn und Grenchen über die Bühne gegangen. Vielen Dank ans Jugendparlament Kanton Solothurn fürs Organisieren der Jupa-Games 2018!

DSJ-Agenda 2018


29.–30.09.18: Leitungsausbildung Jugend + Politik, Modul 2 - Teil 1

11.10.18: DSJ-Alumni Herbstanlass, Bern

26.–28.10.18: Jugendparlamentskonferenz JPK, Neuenburg

07.11.18: Jugendpolittag Solothurn

16.–17.11.18: Workshop Datenvisualisierung (Anmeldung)

8.–09.12.18: Leitungsausbildung Jugend + Politik, Modul 2 - Teil 2

Dein Feedback ist willkommen!

Wie findest Du unser Updating? Schick uns Dein Feedback per Mail, Twitter oder über unsere Facebook-Seite.

Engagierte Grüsse
DSJ  FSPJ  FSPG




website dsj.ch website easyvote.ch website engage.ch