Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, kannst du die Online-Version lesen.
DSJ Facebook DSJ Website E-Mail DSJ

DSJ Newsletter Januar 2017

  

Voller Elan startet der DSJ ins neue Jahr und ist auch schon auf der Suche nach Verstärkung: einerseits im Vorstand, andererseits auf der Geschäftsstelle. Die easyvote-Broschüre wird für die Februar-Abstimmung rund an 97'000 junge Erwachsene verschickt und die dazugehörigen Clips erscheinen erstmals auch auf Romanisch. Ihr könnt euch bereits für die nächsten Veranstaltungen wie die KKJP und DV anmelden. 2017 markiert auch strategisch einen Meilenstein – weitere Informationen dazu weiter unten.

Rückblick Umsetzung Strategie 2014-16


In den letzten drei Jahren konnte der DSJ seine im 2013 beschlossene Strategie für die Jahre 2014-16 sehr erfolgreich umsetzen. Die Leistungen in den drei Bereichen Jugendparlamente, easyvote und Finanzen & Administration konnten von 2014 bis Ende 2016 stark ausgeweitet werden. Zum gesamten Rückblick in Zahlen.

Strategie 2017-19


Auf der Grundlage der bisher gemachten Erfahrungen sowie basierend auf dem neuen Leitbild und den strategischen Zielen 2017-19, welche an der DV vom 2. April 2016 verabschiedet wurden, hat der Vorstand im vergangenen Jahr die detaillierte Strategie sowie die Massnahmen für die Umsetzung ausgearbeitet. Der DSJ wird seine Arbeit fortsetzen und weiter ausweiten, dies auch dank der neuen dreijährigen Vereinbarung mit dem Bund. Was der DSJ genau umsetzen wird, ist hier zu finden.

Spannendes Job-Angebot


Für den neu geschaffenen Bereich Grundlagen politische Partizipation sucht der DSJ eineN neueN MitarbeiterIn zu 60% ab dem 15. März 2017 oder nach Vereinbarung. Sie unterstützen den Geschäftsleiter zu den Themen Jugendpolitik und Forschung, um die Rahmenbedingungen für die politische Partizipation der Jugendlichen in der Schweiz auf allen föderalen Ebenen zu verbessern. Sind Sie interessiert an einem Job, der wissenschaftliches Arbeiten, politische Beratung und Kommunikation verbindet? Dann bewerben Sie sich bis am 15. Februar 2017 hier und helfen Sie mit, die Schweizer Politik jugendlicher zu machen. Die gesamte Stellenausschreibung ist hier zu finden.

Kick-Off Day Jupa-Projekt 2017


Das Jahr 2017 fängt gut an mit dem Kick-Off Day des Jupa-Projekts am 18. Februar. Ziel des Projekts ist es, dass Jugendparlamente gemeinsam ein Projekt vor Ort umsetzen. Der DSJ unterstützt sie dabei, so dass mit realitiv wenig Aufwand ein erfolgreiches Projekt durchgeführt werden kann. Im Rahmen des Jupa-Projekts 2017 werden so viele Jupas wie möglich am selben Tag ein Speed Debating durchführen. Das Speed Debating wurde vom Parlement des Jeunes Genevois konzipiert und an der JPK durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine Abfolge von kurzen Debatten an unterschiedlichen Tischen mit einem/einer einzelnen PolitikerIn/FachexpertIn.

Werde DSJ-Vorstandsmitglied


Der Vorstand ist für alle strategischen Aufgaben des Dachverbands verantwortlich und wird von einem Co-Präsidium geleitet. Im Vorstand engagieren sich neun aktive oder ehemalige JugendparlamentarierInnen zwischen 19 und 23 Jahren aus allen Sprachregionen.

Die Vorstandsmitglieder werden an der Delegiertenversammlung vom 1. und 2. April 2017 von den DSJ-Mitgliedern wieder- bzw. neu gewählt. Zur Wahl stellen können sich aktive oder ehemalige Mitglieder eines dem DSJ angehörenden Jugendparlaments, die nicht älter als 28 Jahre alt sind. Ausserdem sind Deutsch- und Französischkenntnisse erforderlich und man muss bereit sein, ca. einen Halbtag pro Woche in die Arbeit für den DSJ zu investieren. Hast du Fragen? Nadine Burtscher steht dir gerne zur Verfügung.
Hier erhältst du weitere Informationen und kannst dich für die Vorstandskandidatur anmelden.

Anmeldung für die Delegiertenversammlung möglich


Die DV 2017 findet am 1. und 2. April in Liechtenstein statt. Organisiert wird sie vom DSJ zusammen mit dem Jugendrat Liechtenstein. Alle JugendparlamentarierInnen aus der Schweiz und Liechtenstein sind an die Delegiertenversammlung eingeladen. An der DV befinden die Mitglieder des DSJ über die wichtigsten Geschäfte des Verbands. Anmeldungen sind hier möglich, der Anmeldeschluss ist am 28.02.17.

Nächste DSJ-Anlässe


4.-5. Februar 2017, Konferenz der kantonalen Jugendparlamente: Die 5. Konferenz der kantonalen Jugendparlamente KKJP findet am 4. und 5. Februar 2017 statt und dauert zwei Tage. In spannenden Workshops werden Wissen und Tipps zum Thema Medien- und Öffentlichkeitsarbeit vermittelt und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Es sind noch wenige Plätze frei für die KKJP – Anmeldungen sind noch bis am Freitag, 20. Januar, hier möglich.

18. Februar 2017, Kick-Off Day Jupa-Projekt: Am Kick-Off Day werden die JupalerInnen einerseits für die Organisation und Durchführung des Speed Debatings geschult und andererseits wird gemeinsam über verschiedene für das Projekt relevante Punkte entschieden.

4. März 2017, Präsidententreffen in Bern: Die DV-Geschäfte werden am Präsidententreffen im Detail vorgestellt. Auch für Fragen und Diskussionen gibt es genügend Zeit. In einem zweiten Teil werden zudem die Vernehmlassungsantworten zum Jupa National-Konzept präsentiert und in Workshops die wichtigsten Fragen besprochen. Daran teilnehmen können die Präsidenten der DSJ-Mitglieder. Anmeldungen sind bis am 19. Februar hier möglich.

1.-2. April 2017, Delegiertenversammlung: Die DV 2017 findet am 1. und 2. April in Liechtenstein statt. Wir freuen uns auf alle TeilnehmerInnen! Anmeldungen ab sofort hier.

10. Mai 2017, easyvote-Tagung: Die nächste easyvote-Tagung findet am Mittwoch, 10. Mai 2017, in Bern statt. Das Thema, die Redner sowie weitere Details folgen. Wichtig ist allein, dass der 10. Mai bereits jetzt in die Agenda eingetragen wird! Wir freuen uns bereits jetzt auf einen spannenden Austausch.

3 Abstimmungsvorlagen – 97'000 easyvote-Broschüren


Bereits in 25 Tagen werden wir über drei eidgenössische Vorlagen abstimmen. Erstmals erreichen rund 97'000 easyvote-Broschüren junge Erwachsene in der ganzen Schweiz. Dies sind fast 10‘000 mehr als noch bei den Novemberabstimmungen. Besten Dank allen Gemeinden, Förderern und Unterstützern, die dies ermöglichen!

Für nur CHF 15.00 kannst auch du die easyvote-Broschüre auf unserer Website abonnieren. Informiere dich über die Februarabstimmungen auf unseren verschiedenen Social Media Kanälen: FacebookYoutubeInstagram, und Twitter.

Auf unserer Website kannst du dich zudem für den easyvote-Newsletter registrieren und dich rund um die Themen Abstimmungen und Wahlen auf dem Laufenden halten und natürlich auch den Vote-Wecker abonnieren, damit du keine Abstimmung mehr verpasst. Übrigens: Wir freuen uns immer über ein Feedback oder einen Input!

easyvote-Clips erstmals viersprachig


Dank der Unterstützung und Zusammenarbeit mit der Lia Rumantscha und Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) konnten die Clips für die eidgenössischen Abstimmungsvorlagen erstmals auch auf Rätoromanisch realisiert werden. Denn easyvote ist es wichtig, möglichst viele junge Erwachsene in der ganzen Schweiz zu erreichen, um die Stimm- und Wahlbeteiligung zu erhöhen. Wusstest du übrigens, dass an der Clip-Produktion für die Februarabstimmungen insgesamt 13 Personen beteiligt waren? Nebst unserem Zeichner Niko und vier Teammitgliedern haben drei Übersetzer, ein Cutter und 4 SprecherInnen an den Clips mitgewirkt. Schau deshalb noch heute auf dem easyvote-Youtube-Kanal vorbei und teile die easyvote-Clips mit deinen Freunden.

Jupa-News Dezember


Ein neuer Präsident für den Freiburger Jugendrat: An der Sitzung von anfangs Dezember wurde Oxel Suarez Alvarez als Präsident des Freiburger Jugendrats gewählt. Er übernimmt das Präsidium von Yasmina Savoy und wird von Valeria Winkelmann als deutschsprachige Vizepräsidentin und Sami Lamhangar als französischsprachiger Vizepräsident unterstützt.

Auch der Jugendrat Yverdon-les-Bains hat einen neuen Präsidenten: Mitte Dezember wurde auch in Yverdon-les-Bains ein neuer Präsident gewählt. Mathias Ortega übernimmt das Präsidium von Lucien Agasse. Unterstützt wird er im Vorstand von Théophile Schenker, Debora Martinez, Yohan Stauffer, Mélissa Bovet, Sylvain Rosset und Alex Vallon.

Erfolg für das Jugendparlament Stadt Chur: Eine Petition des Jugendparlaments der Stadt Chur, die eine Abklärung des Stadtrates forderte, ob eine Vergärungsanlage im Raum Chur erstrebenswert wäre, wurde angenommen. Die Unterstützung kam dabei von fast allen Parteien und zeigte sich in der Annahme der Petition mit 17 Ja-Stimmen zu nur einer Gegenstimme.

Was sonst noch los war…


Damien Richard, Mitglied des DSJ-Vorstands, hat sich vor Weihnachten auf die Reise nach Benin gemacht. Grund der Reise war die Teilnahme an der zweiten Jahresversammlung des nationalen Jugendparlaments, zu der er von dessen Präsidenten eingeladen wurde. Nebst der Teilnahme an der Jahresversammlung bot die Reise die Gelegenheit des fachlichen Austausches über die Erfahrungen in der Jupa-Arbeit in den beiden Ländern. Ausserdem konnte sich Damien mit verschiedenen Persönlichkeiten der lokalen Politik sowie mit der Schweizer Vertretung in Benin treffen.

Aus dem DSJ-Team


Am 14. Dezember konnte das Jupa-Team der Wintersession des National- und Ständerates beiwohnen. Auf der Agenda standen die Krankenkassenprämien und das Finanzdienstleistungsgesetz. Anschliessend an die Debatten traf sich das Team mit der Berner Nationalrätin Nadine Masshardt in der Galerie des Alpes und konnte sich mit ihr über die Arbeit der ParlamentarierInnen unterhalten.

Ricardo Forrer – Unterstützung im easyvote-Team
Das easyvote-Team bekommt mit Ricardo Forrer ab Mitte Januar beim Kundenberatungsteam neue Unterstützung. Nebst seinem BWL Studium an der Universität Bern fotografiert und filmt er für sein Leben gerne.

Dein Feedback ist willkommen!

Wir sind daran interessiert zu wissen, was Du über das neue Updating denkst: Schick uns bitte dein Feedback per Mail, Twitter oder über unsere Facebook-Page.

Engagierte Grüsse
DSJ  FSPJ  FSPG